Samstag, 15. August 2015

Agentin 006y startet durch



Wow!

Ich hatte ja echt Bedenken, mit einer Agentenkomödie anzutreten. Chicklit gegen Thriller? Geht nicht, sagte der Herr Agent.
Aber es gefällt Euch. Die Agentin ist tatsächlich Neueinsteiger des Tages auf Amazon und fühlt sich zwischen den Titeln von der von mir so verehrten und bewunderten Poppy J. Anderson in den Charts sauwohl.

Kein Mainstream

Offenbar ist eine Dreiecksgeschichte, die eigentlich kein Dreieck bildet, sondern eine Schere und eine Komödie, aus der die Protas viel lieber einen Psychothriller gemacht hätten, doch das Richtige. Herausgekommen ist eine heiße Agentenkomödie, deren ironischer Humor jedenfalls den ersten Rezensenten gut gefallen hat.

Da soll wirklich noch ein Agent oder Verlag erzählen, Leser wollten nichts Schräges. *g*


Aber Erotik

Als Fantasyautorin, die sich in zum ersten Mal mit roten Ohren in Erotik versucht, obwohl die beiden Protas irgendwie Sex gerade gar nicht so wichtig finden, bin ich gerade sehr, sehr erleichtert. Was nicht heißt, dass hier nicht auch horizontale Spannung aufkommt. Aber eben dann, wenn es die Figuren wollen. Irgendwie logisch. Ich mag beim Sex auch keine Regieanweisungen.

Autorenglück

Was soll ich sagen? Ich danke Euch für Euer Vertrauen. Das ist ein so unfassbar wundervolles Gefühl. Und als nächstes kommt dann der Vampire Master Guide. Und dann? Tja... Ich habe noch viel vor!

Noch gibt es die Agentin zum Einführungspreis von 99 Cent statt 3,99 Euro. Wer mag, kann sie bei  Amazon auch ausleihen.
Print folgt nach der Einführungsphase. Signierte Lesezeichen und Bücher gibt es bei mir.

http://goo.gl/2XsEgi